Geburtstags Ausflug – mit der Frau meines Lebens


Für alle die jetzt ins Grübeln geraten – einfach mal den YouTube-Link am Ende des Beitrages anklicken und zuhören.
Ja – heute hab ich Geburtstag. Und ich hatte mir genau zwei Dinge gewünscht: eine schöne Wanderung und Weiterlesen

Advertisements

„Denkste!“ sagte das Leben

DD10

……. während ich es plante……..

Du absolut chaotisches, verrücktes Jahr 2015 – ja, Du gehst tatsächlich dem Ende zu. Machen wir den Abschied bitte kurz – tschüss, schön dass Du da warst, danke für die Geschenke – und nun mach Dich vom Acker! Bitte verkrümel Dich mit genau dem Tempo, mit dem Du mich völlig außer Puste zurück lässt. Du Achterbahn-Monster, Du fliegender Teppich. Weiterlesen

Mein sinnlicher Herbst

Wie schmeckt eigentlich Herbst? Welche Geräusche schenkt er uns? Mit welchen Reizen kitzelt er unsere Nase? Womit beeindruckt er unsere Augen?  Und wie fühlt er sich an? …

Weiterlesen

Die Fahrradkette und der Konjunktiv

Fahrrad

… hätte hätte Fahrradkette … geht’s dabei eigentlich um Grammatik oder um die Lebenseinstellung?

Diese Flut an Sätzen mit – hätte – würde – könnte – sollte – müsste – wäre – woher kommt sie eigentlich? Ich finde sie in meinem eigenen Kopf, in meinen gedachten Worten – aber genauso oft in gesprochenen und geschriebenen Texten meiner Mitmenschen. Mit einer Ausnahme: mein Enkel benutzt diese Worte (noch) nicht.

Diese Worte scheinen mir häufig Sinn-entleert und überflüssig. Aber es macht mich neugierig, warum wir sie so gerne benutzen. Also habe ich mich auf die Suche gemacht. Wikipedia und andere Quellen bringen mich in die Schulzeit zurück… Weiterlesen

Diagnose HAO – Hyperaktives Appell-Ohr

11051786_841353509282136_7911811533838202710_n

 

Wie beruhigend – endlich weiß ich, was da „kaputt“ ist. Dieses jahrelange Rätseln, ob meine Familienmitglieder oder Arbeitskollegen (oder wildfremde Menschen) zu wenig Verständnis haben – ob sie zu anspruchsvoll sind – ob ich von ihnen ausgebeutet werde – oder ob ich vielleicht zu wehleidig bin – ob ich einfach nicht schnell genug arbeite – oder zu viel faulenze – oder oder oder ……..

Immer dreht(e) es sich um „nicht genug“ oder „zu viel“ im Miteinander. Und fand doch „nur“ in meinem Kopf statt. Weiterlesen

Kein neuer Wein in alten Schläuchen …. da hat die Bibel Recht!

Himmel

klar – als Wein noch in Schläuchen transportiert wurde, war es nicht empfehlenswert, frischen, noch leicht perlenden, neuen Wein in alten, schon rissig werdenden, porösen, ausgedienten Schläuchen (meistens aus Ziegenleder) zu transportieren. Oft waren dann die Schläuche zerstört – der Wein war verschwendet – schade …… Weiterlesen

To-Do-Listen und Ziele-Bilder – ich bin mein eigener Steuermann

Elbfähre_2

Menschen, die mich schon lange kennen, amüsieren sich manchmal, dass ich ständig irgendwelche Listen führe. Ich verpacke eben Informationen gerne in strukturierter Form und bin zum Beispiel auch Excel-Fan.

Zu den erwähnten Listen gehörten früher auch To-Do-Listen, auf denen alles stand, was noch erledigt werden musste, meistens sortiert nach Dringlichkeit.  Gut sichtbar auf dem Schreibtisch waren sie eine stets präsente Mahnung an die noch offenen Pflichten: „bloß nicht vergessen !!!!!“
Die Liste wurde ergänzt wenn mir etwas Neues einfiel, was nicht untergehen sollte – und Dinge, die erledigt waren, wurden gestrichen. In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen wurden die „Reste“ der alten Liste dann geprüft und eventuell  auf ein neues Blatt Papier übertragen – die Prioritäten angepasst – und wieder mal Bilanz gezogen, was alles IMMER NOCH offen war – obwohl doch sooooo dringend. Weiterlesen

Mensch, nimm doch mal das Tempo raus….

Jahresendlicht
Jahresendlicht

…… neee – nicht aus der Hosentasche …….
im Ernst – Geschwindigkeit als Selbstzweck ist nicht (mehr) mein Ding.
Ok – in der Achterbahn finde ich das schon recht prickelnd, und ehrlich gesagt möchte ich im nächsten Urlaub nicht bis Lissabon mit dem Fahrrad fahren, sondern doch lieber fliegen. Weiterlesen

Reha-Quadrathlon – oder des Nachbars grüne Wiese

Igel02

„Erhol Dich gut“ – „spann mal richtig aus“ – „lass es Dir gut gehen“ – „Du hast es gut, ich bräuchte auch mal eine Auszeit“….

diese und andere Wünsche begleiteten mich in die Reha-Maßnahme.
Alle Wünsche gut gemeint – und jeder verrät – offen oder versteckt – was der Wünschende selbst gerne hätte.
„Die Kirschen in Nachbars Garten“

Weiterlesen